Energieeffizienz: Rekord bei der Solarstromernte 2018

2018 war nicht nur für Meteorologen ein ganz besonderes Jahr. Auch Betreiber von Solarstromanlagen wird das zurückliegende Jahr lange in Erinnerung bleiben. Wenn auch aus anderen Gründen. Keine Frage, das letzte Jahr hat vielen Menschen endgültig gezeigt, dass der Klimawandel keine Fiktion ist. Laut Wetterdaten war es das wärmste sowie trockenste Jahr seit Beginn der Wetteraufzeichnung vor über 120 Jahren. Und laut neuesten Wettermodellberechnungen könnten diese Hitzeperioden in Zukunft öfter auftreten. Der Bundesverband Solarwirtschaft fordert daher die Bundesregierung nochmals auf, endlich einen Fahrplan für den Kohleausstieg vorzulegen und die Investitionsbedingungen im Bereich der erneuerbaren Energien zu vereinfachen. Profitiert von der langen Hitzeperiode sowie den unzähligen Sonnenstunden hat vor allem die Solarindustrie: Mehr als 46 Milliarden Kilowattstunden Solarstrom haben die insgesamt 1,7 Millionen Photovoltaikanlagen in Deutschland vergangenes Jahr produziert. Mit dieser Summe konnten acht Prozent des Bruttostromverbrauchs gedeckt werden.  Quelle: BSW Solar © photodune.net